AGBs

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Die folgenden Geschäftsbedingungen gelten für das gesamte Angebot von Paw Instinct & Miss.Dog. AGB des Teilnehmers oder dritter Personen werden nicht wirksam, es sei denn wir stimmen diesen ausdrücklich zu. Die Bedingungen der AGB sind reglementarischer Bestandteil der Anmeldung. Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die unterstehenden AGB.

1. HUND

Der Kunde muss uns versichern, dass der Hund keine ansteckenden Krankheiten hat. Bei Verdacht auf eine ansteckende Krankheit, sind wir berechtigt, den Hund vom Training auszuschließen. 

Sonstige Erkrankungen, welche auch chronischer Natur sein können, sind uns ebenfalls vor Trainingsbeginn mitzuteilen. 

Läufige Hündinnen müssen bei der Kursleitung gemeldet werden. Diese entscheidet über Ausschluss oder Teilnahme.

Alle Hunde müssen gechipt und frei von Parasiten sein.

Es liegt in der Verantwortung jedes/jeder HundeführerIn, die gesetzlichen Bestimmungen der jeweiligen Kantone oder Bundesländern einzuhalten (TschG, Hundegesetz, Hundeverordnung, Bestimmungen über Listenhunde etc). Sie sind verpflichtet, die allenfalls notwendigen Bewilligungen einzuholen und sich über Auflagen zu orientieren.


2. HUNDEHALTER

Der Hundehalter ist verpflichtet uns gegenüber offen, ehrlich und nach treustem Glauben Auskunft zu geben. Sollten wir eine Zuwiderhandlung feststellen, sind wir berechtigt das Training umgehend abzubrechen. 

Sollten wir ebenfalls den Verdacht auf eine nicht artgerechte Haltung des Hundes haben, werden wir umgehend die nötigen Schritte einleiten und die zuständigen Behörden informieren. Unter einer nicht artgerechte Haltung verstehen wir zB gesundheitsbedrohliche Mangelernährung oder Überfütterung des Hundes, Verdacht auf Einsatz im Hundekampf, animal hording etc. Zum Ausschluss führen ebenfalls: grobfahrlässiges und/oder tierschutzwidriges Handeln, Gewalteinwirkung auf den Hund usw.

Wir behalten uns das Recht vor, die Kurse, Lektionen oder Seminare nach eigenem Ermessen abzubrechen, wenn wichtige Informationen verschwiegen werde oder den Anweisungen des Instruktors nicht Folge geleistet wird. In allen Fällen erfolgt keine Rückerstattung der Gebühren.


3. TRAINING

Das Training orientiert sich an den jeweiligen Bedürfnissen des Kunden sowie dem Gesundheitszustand, der Veranlagung und den Möglichkeiten des Hundes. Der Kunde sei ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die erlernten Methoden nur bei konsequenter Umsetzung auch außerhalb des Trainings Erfolg haben können. Der Erfolg hängt in erster Linie vom Hundeführer/Hundeführerin ab. Es wird keine Erfolgsgarantie übernommen.

Generell gilt eine Leinenpflicht. Ausnahmen werden von der Kursleitung mitgeteilt. 

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Hinterlassenschaften des Vierbeiners aufgelesen und entsprechend korrekt entsorgt werden.


4. VERTRAG

Der Vertrag kommt mit der Termin Vereinbarung zustande. Die Termin Vereinbarung kann per online Buchung, Telefon, E-Mail oder persönlich erfolgen. 


Voraussetzung für die Teilnahme:

Der Teilnehmer muss mindestens 18 Jahre alt sein. Bei Minderjährigen ist die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten notwendig. Bei Drittpersonen, die den Hund führen, ist die Einverständniserklärung des Hundehalters notwendig.


5. ANNULLIERUNGEN 

Bei Seminaren bis spätestens 7 Tagen vor Kursbeginn; bei Privatlektionen 48 Stunden vor dem Termin. Bei verspäteter Abmeldung oder Nichterscheinen, wird die Lektion vollumfänglich verrechnet. 

Kursabsenzen sind mindestens 24 Stunden vor der Lektion zu melden.


6. KURSDURCHFÜHRUNG 

Miss.Dog & Paw Instinct behalten sich das Recht vor, Kurse zu verschieben oder abzusagen. Bei Nichtdurchführung werden die Kurskosten vollumfänglich zurückerstattet.


7. VERSICHERUNG/HAFTUNG

Die Teilnahme erfolgt ausdrücklich auf eigenes Risiko. Eine gültige Haftpflicht- und/oder Unfallversicherung ist Sache des Teilnehmers. Wir übernehmen keine Haftung für Personen- bzw. Vermögensschäden, die durch die Anwendung unserer Methoden entstehen, es sei denn, es läge grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vor. Der Kunde übernimmt die alleinige Haftung für sich und seinen Hund, auch wenn er auf Veranlassung von uns handelt. 

Begleitpersonen sind durch die Teilnehmer auf den bestehenden Haftungsausschluss hinzuweisen und in Kenntnis zu setzen. 


8. EINWILLIGUNG ZUR VERÖFFENTLICHUNG VON FOTOS UND/ODER VIDEOS & TONAUFNAHMEN NACH DEM KUNSTURHEBERGESETZ 


Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass Fotos und/oder Videos und/oder Tonaufnahmen, die bei einem Workshop, im Einzeltraining, in Kursen entstanden sind und auf denen sie mit ihrem Hund zu sehen sind, von Miss.Dog – Claudia Berger & Paw Instinct - Livia Annaheim veröffentlicht werden dürfen. Selbstverständlich wir ihr Name dabei nicht angegeben. 

Die Bilder werden für die folgenden Zwecke genutzt: Hompage Miss.Dog & Paw Instinct, sämtliche Social Media Kanäle wie zB Instagram, YouTube, Facebook etc.

Mit der Veröffentlichung der Bilder oder Filme erhalten sie kein Entgelt.

Sie können Ihre Zustimmung über die Veröffentlichung und Verwendung von Fotos/Videos & Tonaufnahmen mit Ihnen jederzeit zurücknehmen oder einschränken. Ansonsten ist die Einwilligung unbegrenzt gültig. 


9. HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Wir schließen jede Haftung auf Schadenersatz aus, es sei denn, Schäden werden aufgrund einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verletzung herbeigeführt. Selbiges gilt für die Vertragsverletzung durch einen gesetzlichen Vertreter oder Gehilfen.


10. ÄNDERUNGEN

Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages bedürfen des schriftlichen Form. Sollten einzelne Bestimmungen meiner Geschäftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein, berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht.